Familie MUG und ihre Gefühle

25 Gefühlekartenkarten mit den bekannten Charakteren aus dem Präventionsbuch "Mein unsichtbarer Gartenzaun" (ausgezeichnet mit dem Kinderrechtspreis 2016) laden ein zum Gefühle Entdecken, Zuordnen, Benennen und Ausdrücken, zum Geschichten Erfinden, Erzählen und ins Gespräch kommen. 
Liebevoll illustriert begleiten diese Karten auch die Präventionsarbeit in Kindergarten, Schule und Familie.

29,00 €
Bruttopreis
Menge

  • SONDERABVERKAUF ! SONDERABVERKAUF !
  • Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote. Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote.
  • Restposten - bis zu 70% Rabatt! Restposten - bis zu 70% Rabatt!

Die Karten werden sowohl in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch mit Erwachsenen eingesetzt. Sie erleichtern einen spontanen und lustvollen Zugang in der Gruppenarbeit und im Einzelsetting. Die Bilder unterstützen beim Sammeln von unterschiedlichen Gefühlen und bilden eine solide Basis für die weitere Arbeit mit Emotionen und Bedürfnissen.

So lässt sich z.B. die Frage „Wie fühle ich mich gerade?“ für viele leichter durch Wählen eines Gefühlsbildes als mit Worten beantworten. Ebenso Frage, wie „Wie möchte ich mich fühlen?“, „Wie fühle ich mich in unterschiedlichen Situationen, mit verschiedenen Personen, Gruppen, etc…?“, „Wie fühle ich mich, wenn…?“ dienen als Basis für Ziel- und Visionsarbeit im Einzel- aber auch im Gruppensetting. Überlegungen, wie „Wie fühlt sich jemand, wenn…?“ ermöglichen Zugänge zu den Empfindungen anderer und fördern so die Empathie.

Viele Kindergärten, Kitas und Schulen verwenden die Karten der Gefühlebox, da es Kindern anhand der Bilder oft leichter gelingt, ins Gespräch zu kommen, einen Anfang zu finden oder sich auszudrücken. Immer wieder berichten PädagogInnen, dass durch den Einsatz der Gefühlekarten Barrieren wie Zurückhaltung, Scham, Scheu und Sprachdefizite freudvoll überwunden werden.

Dass die Karten von mir nicht benannt bzw. die dargestellten Gefühle nicht beschrieben werden liegt daran, dass die beim Betrachter vorhandenen Assoziationen aus meiner Überzeugung heraus nie richtig oder falsch sein können, sondern das sind, was den Menschen im jeweiligen Moment leitet.
Das Wahrnehmen und Ausdrücken eigener Gefühle sowie die Kompetenz sich in andere hineinfühlen zu können sind ein wesentlicher und grundlegender Aspekt präventiver Arbeit. Gefühlskompetente Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich besser vor diversen Übergriffen schützen und werden eigene Übergriffe schneller wahrnehmen und beenden können.

SP-200-04850

Technische Daten

Erscheinungsdatum
09.11.2016
Auflage
1. Aufl.

28 andere Artikel in der gleichen Kategorie: