Somatoforme Störungen

Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie (PISO) 

Arbeitskreis PISO (Hrsg.)

25,70 €
Bruttopreis
Menge

  • SONDERABVERKAUF ! SONDERABVERKAUF !
  • Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote. Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote.
  • Restposten - bis zu 70% Rabatt! Restposten - bis zu 70% Rabatt!

Körperbeschwerden ohne eindeutigen organischen Befund treten in der Allgemeinbevölkerung sehr häufig auf und stellen eine versorgungsmedizinische Herausforderung dar. Dieser Band stellt das therapeutische Vorgehen nach der Psychodynamisch-Interpersonellen Therapie bei somatoformen Störungen (PISO) vor. Einführend werden aktuelle Befunde zur Epidemiologie, zu Verlauf und Prognose und zu den einzelnen Störungsbildern, die zur diagnostischen Kategorie der somatoformen Störung gehören, referiert. Nach einer Übersicht über Störungsmodelle und -theorien zur Entstehung der somatoformen Störung und einer ausführlichen Darstellung des diagnostischen Vorgehens werden die Therapieprinzipien und Phasen der PISO-Intervention erläutert.

Prinzipien dieser manualisierten Kurzzeittherapie sind u.a. das Entgegenbringen von Symptomverständnis, die individuelle Klärung interpersoneller Prozesse der Symptomentstehung und -aufrechterhaltung sowie die aktive Einbeziehung des Körpers, z.B. durch Entspannungselemente. In den Therapiephasen wird die Wahrnehmung von Körpersymptomen sowie der Zusammenhänge mit Affekten und Beziehungsepisoden geschult und Strategien für den Umgang mit den Beschwerden entwickelt. Falldarstellungen illustrieren das therapeutische Vorgehen, das sich für das ambulante und stationäre Setting eignet und sowohl in der Einzel- als auch in der Gruppentherapie angewandt werden kann.

978-3-8017-2295-1

Technische Daten

Verlag
Hogrefe Verlag
Erscheinungsdatum
20.12.2011
Auflage
1
Seiten
125
Format
24.0 x 16.5 cm

13 andere Artikel in der gleichen Kategorie: