Der gehemmte Rebell

Struktur, Psychodynamik und Therapie von Menschen mit Zwangsstörungen 

Lang, Hermann

27,80 €
Bruttopreis
Menge

  • SONDERABVERKAUF ! SONDERABVERKAUF !
  • Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote. Bitte beachten Sie unsere Sonderangebote.
  • Restposten - bis zu 70% Rabatt! Restposten - bis zu 70% Rabatt!

Der Zwangsneurotiker ist ein gehemmter Rebell, der in ständigem Konflikt zwischen Autonomie und Fügsamkeit lebt. Triebhafte Bedürfnisse und Emotionen kann er nie ausleben; er hat gelernt, seine Gefühle zu kaschieren und sie in zwanghaften Ritualen auszudrücken. Das Buch zeigt auf der Grundlage der psychodynamischen Therapie Möglichkeiten der Diagnose und Behandlung für alle therapeutischen Schulen auf.

Zwänge gehören zu den verbreitetsten psychischen Störungen überhaupt. Typische Symptome von Menschen mit einer Zwangsstörung sind Grübeln, Zählen, Wasch- oder Kontrollzwang. Viele verlieren an Vitalität und Flexibilität, stellen sich selbst häufig in Frage und zögern ständig. Das vorliegende Buch erläutert

- Symptomatik, Klassifikation und Epidemiologie,

- Psychodynamik, Pathogenese und Ätiologie,

- Bezug zur Depression, Schizophrenie und zum Messie- Syndrom,

- tiefenpsychologische Therapiemaßnahmen,

- Möglichkeiten der Paar- und Familientherapie,

- Möglichkeiten der Gruppentherapie und

- die Kombination von psychodynamischer Psychotherapie, Pharmakotherapie und Verhaltenstherapie.

- Zwangsstörungen sind die vierthäufigste psychische Erkrankung, ca. 3% der Gesamtbevölkerung sind betroffen

- Häufige Störung, die meist ein Leben lang anhält Dieses

Buch richtet sich an:

- Alle Psychologischen und Ärztlichen PsychotherapeutInnen - PsychoanalytikerInnen

978-3-608-94880-6

Technische Daten

Verlag
Klett-Cotta
Erscheinungsdatum
25.04.2017
Auflage
3
Seiten
ca 156
Format
23.3 x 16.2 cm

28 andere Artikel in der gleichen Kategorie: